80 PROZENT DER ANGEBOTE FEHLERHAFT UND UNVOLLSTÄNDIG

Wussten Sie, dass 80 Prozent der uns abgegebenen Angebote von Payment-Anbietern, Banken und Sparkassen fehlerhaft und unvollständig waren?

Natürlich können die Payment-Anbieter auch anders - zumindest einige! Wer für Sie am besten in Frage kommt und wer Ihnen ein auf Ihr Geschäftsmodell zugeschnittenes, anständiges Angebot unterbreiten kann, finden wir gerne für Sie heraus.

Wir vergleichen die Ihnen bereits vorliegenden Angebote mit Referenzangeboten für Ihre Branche und Unternehmensgröße. Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden eine erste, kostenlose Auswertung und unsere Handlungsempfehlung.

Fehlerhafte bzw. unvollständige Angebote könnte für Sie bedeuten:

  • veraltete oder falsche Terminalhardware und somit der Zwang diese während der Vertragslaufzeit austauschen zu müssen
  • Kosten die in separten Preislisten „versteckt“ werden und erst auf der Abrechnung nach Vertagsabschluss für Sie, wenn überhaupt, sichtbar werden. Durch dezente Hinweise im Kleingedruckten aber rechtlich in Ordnung sind
  • unkomfortable Vertragskonstruktionen, die es Ihnen als Filialist z.B. erschwert während der Laufzeit aufgeschaltete Terminals alle zum gleichen Zeitpunkt zu kündigen
  • teurere Kreditkartentransaktionskosten weil Ihnen eine Mischkalkulationskondition angeboten wurde

Sie haben noch keine Angebote z.B. von Ihrer Hausbank angefordert? Lassen Sie es! Lassen Sie uns das für Sie tun! Dann müssen wir schlechte Konditionen nicht erst wegdiskutieren!